forex trading logo
FCN - TSV Wimsheim 013.jpg

Bilder


Quellen

Anmeldung



Start
Willkommen auf der Startseite
8. Spieltag Saison 2018/2019 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Samstag, den 10. November 2018 um 17:32 Uhr

07.10.2018          15:00 Uhr
1.FC Nußbaum   –   FSV Eisingen   5:0 (3:0)
Tore: 1:0 Godec, Manuel (2.) 2:0 Bastian, Nico (32.) 3:0 Godec, Manuel (45.) 4:0 Bastian, Nico (49.) 5:0 Godec, Sven (60.)

Godec-Festspiele


Durch das Kölle-Fest fand das Heimspiel gegen den FSV Eisingen bereits am vergangenen Samstag statt. Unter der Woche bekam der FCN die Hiobsbotschaft, dass man in den kommenden Wochen verletzungsbedingt auf Kevin Zengin verzichten muss. Am Samstag rutschte für Zengin Manuel Godec in die Startelf.
Gleich zu Beginn nahm das Spiel Fahrt auf. Die erste Möglichkeit hatten die Gäste; nach einem langen Ball kam es zu Unstimmigkeiten in der Innenverteidigung. Kaucher konnte noch im letzten Moment vor dem FSV-Stürmer klären. Praktisch mit dem Gegenzug wurde N. Bastian auf dem rechten Flügel freigespielt. Seine Flanke ins Zentrum konnte M. Godec per Flugkopfball zum 1:0 verwerten (2. Minute). Im weiteren Verlauf zeigte der FC wieder seine kompakte und aggressive Spielidee. Nach einer halben Stunde kam es nach einem Standard zum zweiten Treffer. L. Bastian trat eine Ecke von rechts und N. Bastian stieg am kurzen Pfosten am höchsten und konnte den Ball am langen Pfosten versenken (32.). Quasi mit dem Pausenpfiff konnte die Heimelf das Ergebnis weiter ausbauen. N. Bastian trieb den Ball von rechts in den Strafraum, behielt vor dem Tor die Übersicht und legte auf M. Godec quer, der den Ball zum 3:0 über die Linie drückte (45.).
Im zweiten Durchgang wollte die Schlettich-Truppe die gleiche aggressive und läuferische Einstellung zeigen, wie im ersten Durchgang. Und so hatten die Heimfans nach gerade mal vier Minuten wieder Grund zum Jubeln. Becker setzte sich rechts am Sechszehner gegen den Verteidiger durch und lief an der Grundlinie nach Innen. Dort servierte er dem eingelaufenen N. Bastian punktgenau auf den Fuß und N. Bastian schob den Ball am Torwart vorbei zum 4:0 ins Tor (49.). Nur wenig später war es M. Godec, der im Strafraum auf seinen Bruder S. Godec ablegte und der auf 5:0 erhöhen konnte (60.). Auch S. Godec hatte noch die Chance einen weiteren Treffer zu erzielen. Den Schuss lenkte allerdings ein FSV-Verteidiger mit dem Kopf zum Eckball. Nach dem 5:0 ließ die Gaus-Truppe den Gästen etwas mehr Raum. Bei einem Schuss konnte sich FC-Torwart Brecht auch auszeichnen und lenkte den Ball über die Latte. Weitere gefährliche Aktionen ließen seine Vorderleute an diesem Nachmittag nicht zu. So konnte das Spiel bis zum Ende kontrolliert werden.
Fazit: der FCN hat nach der desolaten Leistung gegen Ersingen eine super Reaktion gezeigt. Aggressivität in den Zweikämpfen, eine gute Laufbereitschaft und volle Konzentration über 90 Minuten. Jetzt gilt es in den nächsten Wochen diese Einstellung beizubehalten, um die bestmögliche Punkteausbeute zu erreichen.
Es spielten: Julian Brecht – Tobias Theurer, Marcel Gaus, Simon Kaucher, Till Penzinger – Luca Bastian (81. Mats Deufel), Ramazan Kaya, Sven Godec, Falk Becker,– Nico Bastian, Manuel Godec (85. Rainer Bischoff) © J. B.

 
7. Spieltag Saison 2018/2019 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Samstag, den 10. November 2018 um 17:28 Uhr

30.09.2018          13:00 Uhr
1.FC Ersingen II   –   1.FC Nußbaum  2:0 (1:0)
Tore: -


Desaströse Leistung


Wieder musste das Trainerteam Gaus/Brecht die Startaufstellung im Vergleich zum letzten Spiel ändern. Für den im Urlaub befindlichen Iernutian rutschte Kaya in die Startelf und für Kaucher kam Deufel zu seinem Debüt in der ersten Mannschaft.
Nach dem enttäuschenden Heimspiel gegen den FV Lienzingen, bei dem etliche Torchancen unge-nutzt blieben, wollte der FC nun wieder kaltschnäuziger agieren. Wer das Spiel gesehen hat weiß, es ist ganz anders gekommen. Zunächst starteten beide Mannschaften mit Blick auf eine stabile Defensive. Während die Gastgeber wenig Mühen hatten sich nach vorne zu kombinieren, kam der FC bei Ballbesitz nur mit größter Mühe über die Mittellinie. Bereits nach dem ersten Eckball der Ersinger brannte es im Nußbaumer 16er. Erst der Abseitspfiff des Schiris konnte die Situation entschärfen. Die Nußbaumer zeigten weiterhin wenig Engagement beim eigenen Aufbauspiel. Eher per Zufall und durch einen weiten Ball tauchte Penzinger im gegnerischen Strafraum auf. Bevor er jedoch zum Abschluss kam wurde sein Versuch von der Abwehr geblockt. Auch Kaya hatte bei einem Schussversuch wenig Glück und setzte das Leder über den Querbalken. Das unzureichende Defensivverhalten wurde den Nußbaumer immer wieder durch die schnelle Offensive der Gäste vor Augen geführt. Ein einfacher Diagonalball und die komplette FCN-Abwehrreihe war ausgehebelt. Allein vor dem Tor hatte Meier keine Mühe das 1:0 zu erzielen (35. Minute). Bis zur Halbzeit hatte der FC Nußbaum keine entscheidenden Momente auf seiner Seite, um noch den Ausgleich erzielen zu können.
In der zweiten Halbzeit wollten die Nußbaumer ein anderes Gesicht zeigen. Nach fünf Minuten war dieser Wille schon wieder verflogen. Nach einem Fehlpass aus der Abwehr heraus konnten sich die Ersinger ungestört in den FC-Strafraum kombinieren. Im 16er legte Hummel auf den frei stehenden Gläser quer, der keine Probleme hatte den Ball zum 2:0 im Tor unterzubringen (50.). Auch im weite-ren Verlauf war das Spiel des FC mehr Zufall und Glück als gekonntes Passspiel. Nach einem Einwurf und der einzigen Unaufmerksamkeit im Spiel der Heimelf kam N. Bastian vor das Tor. Den Schuss konnte Wiedensohler im Kasten mit einem starken Reflex entschärfen. Auf der anderen Seite hatte man Glück als nach einer Kopfballverlängerung der Ersinger Stürmer den Ball per Volley an den Pfosten setzte. Nur kurze Zeit später stand wieder der Ersinger Stürmer vor Brecht an der 5-Meter-Linie, diesmal hatte Brecht das Glück auf seiner Seite und lenkte den Schuss noch an den Pfosten. So blieb es beim bis zum Schluss beim hochverdienten 2:0 für die Gastgeber.
Fazit: um eine schwächere Leistung des FCN zu finden, muss man weit in die Vergangenheit zurück-gehen. Die Niederlage hätte durchaus noch höher ausfallen können. Die Mannschaft zeigte nichts von dem, was sie die ersten Spiele ausgemacht hat. Keine Laufbereitschaft, schlechtes Zweikampf-verhalten und ein unzureichendes Passspiel.
Am kommenden Samstag, 06.10. 16 Uhr, ist der FSV Eisingen zu Gast im Schlettich. Auch das darauf-folgende Spiel finden zu Hause statt. Sonntag, den 14.10., wird die zweite Mannschaft vom FV Nie-fern zu Gast sein.


Es spielten: Julian Brecht – Sven Godec (60. Manuel Godec), Marcel Gaus, Mats Deufel, Tobias Theurer – Ramazan Kaya, Luca Bastian, Falk Becker, Till Penzinger – Kevin Zengin (75. Tim Schlegel), Nico Bastian © J. B.


 
Jeck im Schlettich Vol.2 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Montag, den 01. Oktober 2018 um 06:41 Uhr

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 01. Oktober 2018 um 06:44 Uhr
 
6. Spieltag Saison 2018/2019 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 28. September 2018 um 07:46 Uhr

1.FC Nußbaum   –   FV Lienzingen   1:1 (0:0)
Tore: 1:1 Becker, Falk (85.)


FCN zeigt Moral


Am ersten herbstlichen Spieltag fand das erste Spitzenspiel im Schlettich statt. Zu Gast am trüben Sonntagnachmittag war der Tabellendritte FC Lienzingen. In die Startelf rückte Falk Becker für Till Penzinger.
Schon nach 30 Sekunden hatte der Gast seine erste Torchance nach einem Foulspiel an der Straf-raumkante. Den fälligen Freistoß konnte die gestellte Mauer blocken. Fortan war aber der Haus-herr die spielbestimmende Mannschaft. So ergaben sich Chancen nach ruhenden Bällen oder aus dem Spiel heraus. Nach einem Freistoß von L. Bastian von der rechten Seite kam N. Bastian mit dem Kopf an den Ball, konnte diesen aber nicht entscheidend auf das Tor bringen. Weiter konnte sich Iernutian gegen den Verteidiger durchsetzen, scheiterte aber aus kürzester Distanz am her-auseilenden Torwart. Auch N. Bastian konnte nach einem Einwurf aus der Drehung heraus auf das Tor schießen, aber die Fortune fehlte. Einmal klingelte es dann doch im Tor der Gäste, N. Bastian konnte den Ball über den herauseilenden lupfen. Der Schiri entschied aber auf Abseits. Die Angriffe der Gäste konnten noch vor dem Torabschluss entschärft werden oder die Torschüsse kamen di-rekt auf Brecht im Kasten und stellten keine Gefahr dar. So stand nach 45 Minuten ein unbefriedi-gendes 0:0 im Spielbericht.
Im zweiten Abschnitt kam der Gast besser ins Spiel und es entwickelte sich ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die besseren Chancen hatte weiterhin der FCN, allerdings fehlte die letzte Kon-sequenz um das Tor erzielen zu wollen. Aber wieder wollte kein Tor fallen, entweder durch eigene Ungenauigkeit oder man scheiterte am gut aufgelegten Gäste-Keeper. So behackten sich beide Mannschaften über eine halbe Stunde bis etwas entscheidendes passierte. Nach einem schlechten Abstoß eroberte Lienzingen den Ball im Mittelfeld und spielte sich über die rechte Seite nach vor-ne. Die flache Hereingabe konnte Klein frei vor Brecht im Kasten unterbringen (81. Minute). Nach-dem zuvor der FC 80 Minuten lang dem Tor näher war, war das Gegentor ein herber Rückschlag. Aber der Schlettich-Elf akzeptierte die drohende Niederlage nicht und drückte auf den Ausgleich. Nach einer Ecke von L. Bastian kam der abgewehrte Ball zu Becker in den Rückraum. Der überlegte nicht lange und schoss das Leder aus 18 Metern volley unter die Latte ins lange Eck (85.). Auf einmal ergab sich für den FC die Möglichkeit doch noch den Sieg einzufahren. Iernutian konnte sich über rechts in den Strafraum tanken, seinen Querpass vor dem Tor konnte aber leider nicht vom Mit-spieler erreicht werden.
Fazit: nach dem Rückstand zeigte sich der FC in den Schlussminuten energisch und erzielte noch den hochverdienten Ausgleich. Zuvor – vor allem in Halbzeit eins – waren allerdings zahlreiche Chancen ungenutzt geblieben. Der FCN muss vorne wieder kaltschnäuziger werden und hinten die Null halten damit die Ergebnisse wieder dem spielerischen Aufwand entsprechen.
Es spielten: Julian Brecht – Sven Godec, Marcel Gaus, Simon Kaucher, Tobias Theurer – Luca Basti-an, Kevin Zengin, Manuel Godec, Falk Becker, Ovidiu Iernutian – Nico Bastian © J. B.


Am kommenden Sonntag gastiert die Schlettich-Truppe bereits um 13 Uhr bei der Zweitvertretung des FC Ersingen. Danach spielt der FC während dem Kölle-Fest bereits samstags um 16 Uhr (06.10.). Auch am darauffolgenden Wochenende steht ein Heimspiel gegen den FV Niefern II an (14.10., 15 Uhr).

 

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 28. September 2018 um 07:48 Uhr
 
intere Torjägerliste PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 21. September 2018 um 12:42 Uhr

http://www.neulingen.de/images/vereine/vereine58.jpg1.FC Nußbaum

Kreisklasse A1

Torjäger Saison 18/19

Nico Bastian

Ovidiu-Nicolae „Uwe“ Iernutian

Till „Penz“ Penzinger

Simon Kaucher

Kevin Zengin

Benjamin „Benni“ Thiel

Ramazan „Rambo“ Kaya

 
5. Spieltag Saison 2018/2019 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 21. September 2018 um 12:41 Uhr

16.09.2018          15:00 Uhr
Spvgg Zaisersweiher   –   1.FC Nußbaum   1:2 (0:1)
Tore: 0:1 Bastian, Nico (41.); 0:2 Iernutian, Ovidiu-Nicolae (52.)


FCN kämpft sich zurück in die Erfolgsspur


Der 1.FC Nußbaum musste nach seiner Niederlage eineinhalb Wochen warten, ehe man zeigen konnte, dass dieses Spiel nur ein Ausrutscher war. Im Gegensatz zum Spiel gegen Enzberg begann Manuel Godec für Benjamin Thiel von Beginn an.
Der FCN startete konzentriert, hatte jedoch Schwierigkeiten auf dem engen Platz gegen die tief stehenden Abwehrreihen der Gastgeber Lücken nach vorne zu finden. Chancen konnten nur her-ausgespielt werden, sobald man schnell und mit wenigen Kontakten den Ball laufen ließ. Die erste Chance hatte allerdings Zasch. Nach einem Einwurf konnte sich Izsak im Fünfmeterraum frei auf-drehen und auf das FC-Tor schießen. Brecht im Kasten konnte mit einer Fußabwehr den Schuss blocken. Auf der anderen Seite verfehlten M. Godec mit einem Kopfball und N. Bastian mit einem Schuss noch das Tor. Nach einer schönen Kombination über die rechte Seite durch Iernutian, L. Bastian und S. Godec konnte N. Bastian im Zentrum die Flanke per Kopfball unter die Latte setzen und brachte seine Farben in Front (41. Minute). Nach einer ähnlichen Kombination kam wieder N. Bastian im Zentrum zum Ball, diesmal landete sein Schuss allerdings am Querbalken.
In der zweiten Halbzeit versuchten die Gastgeber früher die Aufbauversuche der Gäste zu stören. Dies schaffte der Schlettichelf mehr Räume in der gegnerischen Hälfte. So konnte man den Ball schnell laufen lassen und kam zu mehreren guten Torchancen. Nach einem Freistoß von Zasch schaltete die FC-Defensive schnell um und bediente die startenden M. Godec und Iernutian. M. Godec trieb den Ball über das Zentrum nach vorne und spitzelte den Ball am herauseilenden Kee-per auf Iernutian weiter. Dieser schoss den Ball aus etwa 30 Metern ins leere Tor zum 0:2 (51.). Weitere Chancen konnten durch Ungenauigkeiten und zu vielen Einzelaktionen nicht genutzt wer-den. So verpasste es der eingewechselte Becker auf die miteilenden N. Bastian und M. Godec in der Mitte quer zu legen oder Iernutian wurde der Ball abgelaufen, bevor er in die Mitte quer legte. So kam es, dass die Spielvereinigung die sogenannte zweite Luft bekam. Mehrere Male musste Brecht entscheidend eingreifen. So war er zur Stelle als der Stürmer über die linke Seite in den Strafraum drang und auf das Tor schoss. Ein weiteres Mal musste er in einer Doppelaktion einen Schuss blocken und den Nachschuss ins Toraus lenken. Bei einem weiteren Schuss an den Pfosten war Schneider in abseitsverdächtiger Position als erster am Ball und konnte auf 1:2 verkürzen (76.). Auf Seiten der Gäste konnten weitere gute Kontermöglichkeiten nicht genutzt werden. Dadurch musste der 1.FC Nußbaum sein Kämpferherz zeigen und sich gegen die drückenden Gastgeber stellen. Am Ende konnte die Truppe von Trainer Gaus den Vorsprung über die Zeit retten.
Fazit: das wichtigste: der FCN ist zurück in der Erfolgsspur! In einer guten halben Stunde während der zweiten Halbzeit hätte das Spiel im Ergebnis deutlicher gestaltet werden können. So musste die Elf von Patrick Gaus zum Schluss zeigen, dass sie auch kämpferisch voll dagegen halten kann. In den nächsten Spielen muss die Chancenverwertung verbessert werden, dann kann ein Spiel schneller entschieden werden.


Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 23.09. um 15 Uhr, zu Hause gegen den FV Lienzingen statt. Danach gastiert die Schlettich-Truppe bei der Zweitvertretung des FC Ersingen (So. 30.09., 13 Uhr).


Es spielten: Julian Brecht – Tobias Theurer, Marcel Gaus, Simon Kaucher, Till Penzinger – Kevin Zen-gin, Luca Bastian, Manuel Godec (90. Andreas Martin), Sven Godec (67. Falk Becker), Ovidiu Iernuti-an, Nico Bastian

© J. B.

 

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 38

Spielvorschau/-rückblick

... lade Modul ...

Tabelle 1. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...

1. FC Nußbaum auf FuPa

Tabelle 2. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...

1. FC Nußbaum II auf FuPa

Wer ist online

Wir haben 8 Gäste online

feed-image Feed Entries

Neueste Nachrichten

Meist gelesen


Powered by Joomla!. Designed by: free joomla templates  Valid XHTML and CSS.