forex trading logo
team.jpg

Bilder


Quellen

Anmeldung



Start
Willkommen auf der Startseite
19. Spieltag Saison 2018/2019 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Samstag, den 18. Mai 2019 um 17:17 Uhr

04.03.2019         15:00 Uhr

FC Victoria Enzberg   –   1.FC Nußbaum   1:0 (1:0)

Tore: 1:0 Kevin Zengin (44.)

 

Mit Glück und Kampf

Am 19. Spieltag gastierte die Truppe aus dem Schlettich beim FC Victoria Enzberg. Trainer Gaus bot die gleiche Startelf wie gegen Ötisheim auf. Auch weil sich Abu Kocaoglu unter der Woche die Nase brach. Vermutlich wird er die nächsten ein bis zwei Wochen ausfallen.

Von außen sah der Platz in einem guten Zustand aus; die Realität auf dem Platz zeigte ein holpriges Geläuf. Damit hatten die Spieler aus Nußbaum das ganze Spiel über Probleme. Die Gastgeber waren an den Platz gewöhnt und machten dem FCN durch aggressives Zweikampfverhalten und schnelles Umschaltspiel das Leben schwer. Die ganze Zeit über war man unter Druck. Zwingende Chancen erspielte sich die Heimmannschaft aber nur wenige. Nach einem Freistoß stieg Enzbergs Stürmer am höchsten und köpfte den Ball ins lange Eck. Noch bevor der Ball aber im Tor landete entschied der Schiri auf Stürmerfoul. Eine weitere Chance erspielte sich Enzberg über die linke Seite. Der Abschluss ging jedoch am langen Pfosten vorbei und stellte somit keine Gefahr dar. Eigene Chance konnte sich Nußbaum zu Beginn nicht herausspielen. Ein Schuss von M. Godec ging weit am Tor vorbei. Weiter hatte Nußbaum Probleme die Oberhand im Spiel zu gewinnen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam dann der eine Moment. Auf der rechten Seite wurde Penzinger freigespielt. Sein Schussversuch im 16er wurde geblockt, der Ball prallte vor die Füße von Zengin. Der zog ab und die Kugel schlug neben dem langen Pfosten ein (44. Minute). Durch die späte Führung ging der 1.FC Nußbaum mit einer glücklichen Führung in die Halbzeit.

Für die zweite Hälfte stellte Coach Gaus die Mannschat um. Mit dem neuen System konnte die Mannschaft das Mittelfeld kompakter halten. Weiterhin tat man sich schwer den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen und dadurch die Spielkontrolle zu bekomme. Das Zweikampfverhalten konnte im Vergleich zum ersten Durchgang verbessert werden. So konnte man die Gastgeber in der zweiten Hälfte vom Tor fernhalten. Trotzdem hatte Enzberg deutlich mehr Spielanteile. Die Nußbaumer ihrerseits verpassten es das Ergebnis bei Kontersituationen auszubauen. Recchia scheiterte am Keeper und M. Godec schoss aus guter Position erneut am Tor vorbei. Bis zum Schluss stellte sich die ganze Mannschaft gegen einen Gegentreffer und rettete die Führung über die Zeit.

Der Sieg in Enzberg war glücklich. Trotzdem war man froh weiter in der Erfolgsspur zu bleiben. Es gilt die spielerische Durststrecke schnellstmöglich zu überwinden. Weiterhin liegt noch viel Arbeit vor der Mannschaft, um das Niveau der Vorrunde wieder zu erreichen.

Es spielten: Julian Brecht – Sven Godec (43. Tobias Theurer), Ramazan Kaya, Marcel Gaus, Till Penzinger– Luca Bastian, Steven Recchia, Falk Becker, Kevin Zengin (63. Paul Stein) – Manuel Godec, Nico Bastian © J. B.

Am 07.04. gastiert die Schlettichtruppe beim FV Lienzingen. Anpfiff ist um 15 Uhr. Das nächste Heimspiel findet am 14.04. statt. Gast ist der 1.FC Ersingen II. Der 1. FC Nußbaum lädt Sie am 12.04.2019 herzlich zum 6. Rostbraten-Tag in das Clubheim im Schlettich ein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 
18. Spieltag Saison 2018/2019 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Samstag, den 18. Mai 2019 um 17:14 Uhr

17.03.2019          15:00 Uhr

1.FC Nußbaum   –   TSV Ötisheim   3:0 (2:0)

Tore: 1:0 Zengin, Kevin (18.); 2:0 Recchia, Steven (22.); 3:0 Bastian, Nico (46.)

Ernüchternder Start in die Rückrunde

Nach dem ernüchternden Start ins neue Jahr erwartete der 1.FCN den TSV Ötisheim im Schlettich. Nach einer guten Trainingswoche war die Truppe von Trainer Patrick Gaus gewillt eine Reaktion gegenüber dem letzten Wochenende zu zeigen. Neu in der Startelf standen Kevin Zengin und Falk Becker für Tobias Theurer und den unter der Woche erkrankten Abu Kocaoglu.

Von Beginn an war zu sehen, dass die Gastgeber konzentriert und druckvoll nach vorne spielten. Durch aggressives Zweikampfverhalten ließ man die Gäste nicht weit nach vorne kommen. Im Gegenzug wurde gute Kombinationen nach vorne gestartet. Gleich nach fünf Minuten hätte es Elfmeter für Nußbaum geben müssen. Nach einer Flanke von links wurde N. Bastian im Zentrum mit beiden Händen vom Gegenspieler weggeschoben. Der Pfiff blieb aus. In der nächsten Aktion stand wieder N. bastian mit Mittelpunkt. Nach einem gut geschlagenen Eckball landete der Ball bei N. Bastian im Zentrum, der wahrscheinlich selbst überrascht war, dass er so freistand und verpasste es den Ball ins Tor zu bugsieren. In der 18. Minute ging es dann ganz schnell. Brecht pflückte eine Freistoßflanke herunter und leitete auf den startenden N. Bastian weiter. Dieser schob die Kugel zu M Godec auf den rechten Flügel, dessen Flanke in der Mitte N. Bastian noch verpasste. Aus dem Rückraum war noch Zengin mit nach vorne geeilt und ließ den Hammer fallen. Sein Schuss landete im linken Tordreieck zum 1:0. Nur vier Minuten später legte sich Recchia den Ball an der linken Strafraumgrenze zurecht. Dann schoss er den Ball hart um die Mauer aufs Tor. Der Gästekeeper berührte den Ball noch leicht, konnte ihn aber nicht mehr aus dem Tor lenken. Mit seinem Comeback-Tor erhöhte Recchia auf 2:0 (22.). Danach schaltete Nußbaum unnötigerweise zwei Gänge zurück. Durch zu große Abstände zwischen den einzelnen Reihen hatte man weniger Zugriff auf den Gegner. Man ließ die Ötisheimer mehr am Spiel teilnehmen, ohne Chancen zuzulassen. So ging es mit einer 2:0-Fühurung in die Halbzeit.

Der Schiri eröffnete die zweite Halbzeit und schon stand es 3:0. Nach einer Unachtsamkeit in der Ötisheimer Hintermannschaft schnappte sich N. Bastian das Leder und schob trocken zum 3:0 ein (46.). Aber mehr wollten die Hausherren nicht mehr machen. Gegen einen schwachen Gegner hätte die Schlettichtruppe zielstrebiger agieren müssen und sich weiter für stärkere Gegner einzuspielen. In der zweiten Halbzeit hatte jedoch der Gast mehr Ballbesitz. Zu Torchancen kam er allerdings nicht. Diese hatte weiterhin der FCN, allerdings konnte man sie nicht nutzen. So zielte M. Godec über das Tor, als er sich nach dem Zuspiel um die Gegenspieler dreht und zum Abschluss kam. Ein weiterer Schuss von Recchia ging ebenfalls über das Tor. Nach einer Ecke legte Kocaoglu in den Rückraum zu L. Bastian, dessen Schuss trocken links unten einfuhr. Leider hatte der Schiri zuvor abgepfiffen. Der Eckball war wohl vom Toraus zurück ins Spielfeld gekommen. Es blieb beim 3:0 Heimsieg. Gegen Ende der Partie feierte noch Benedict Wild sein Debut für den FCN.

Der FCN ist in der Rückrunde angekommen. Das Heimspiel wurde gewonnen. Ein souveräner Sieg gegen den Tabellenletzten sieht allerdings anders aus. Die Truppe hat sich zum letzten Spiel zwar gesteigert, gegen stärkere Gegner wird diese Leistung aber wohl nicht reichen. Es gilt weiterhin unter der Woche hart zu an sich zu arbeiten.

Es spielten: Julian Brecht – Sven Godec, Ramazan Kaya, Marcel Gaus, Till Penzinger– Luca Bastian, Steven Recchia, Falk Becker (62. Falk Becker), Kevin Zengin – Manuel Godec (84. Benedict Wild), Nico Bastian © J. B.

Am Sonntag, den 31.03., gastiert die wiedererstarkte Spielvereinigung Zaisersweiher um 15:00 Uhr im Schlettich. Anschließend ist die Schlettich-Elf am 07.04. um 15 Uhr auswärts in Lienzingen gefordert.

 
Vorbereitung auf die Rückrunde PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 03. Februar 2019 um 20:40 Uhr

Die Vorbereitung auf die Rückrunde ist in vollem Gange. Unser Trainerteam hat dafür einen schweisstreibenden Vorbereitungsplan erarbeitet. Aufgrund der Witterungsverhältnisse wird dafür vom Rasen im Schlettich auch gegebenenfalls auf den Kunstrasen in Göbrichen, den Nussbaumer Bolzplatz oder in die Halle ausgewichen. Ziel ist es die Mannschaft fit zu bekommen für die bevorstehenden Aufgaben um die Saisonzele bestmöglich zu erreichen. Die geplanten Testspiele werden rechts in der Leiste angezeigt.

Zur Rückrunde hat uns Ovidiu Iernutian Richtung TUS Bilfingen verlassen. Vielen Dank für Deinen Einsatz beim FCN und alles Gute für die Zukunft!

Verstärken konnte wir uns mit einem alten Bekannten, unserem Steven Recchia (FV Niefern). Weiterhin stoßen zu und Benedikt Wild (Kickers Pforzheim), Abdullah Kocaoglu (FV Knittlingen) und auch Mark Brand will wieder die Fussballschuhe für uns schnüren! Euch allen ein herzliches Willkommen! Wir freuen uns, dass ihr (wieder) in der FCN-Familie präsent seid!

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 03. Februar 2019 um 21:01 Uhr
 
Bericht zur Jahresabschlussfeier PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 03. Februar 2019 um 20:34 Uhr

Fünf Stunden Vollgas bei der Jahresabschlussfeier des 1. FC Nußbaum

Neulingen-Nußbaum. Mächtig etwas geboten hat der 1. FC Nußbaum am Samstagabend bei seiner Jahresabschlussfeier in der Weiherhalle. Patrick Gaus, der neue Trainer aus den eigenen Reihen, überreichte an den trainingsfleißigsten Dominik Hirche ein Präsent.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer wird denn gleich in die Luft gehen? Die Spielerfrauen und die neuen Spieler zeigten eine Trampolinnummer. Foto: Dietrich

 

„Da ich schon lange den FCN in meinem Herzen trage und schon immer ein Fan von ihm bin, freue ich mich besonders drüber, meinen Heimatverein trainieren zu dürfen“, betonte der langjährige Spieler.

Der ebenfalls neue Kapitän Luca Bastian, der auf seinen Bruder Nico folgte, überreichte an die „guten Seelen“ des Vereins Präsente. „Sie sind immer für uns da, wie etwa beim Kochen, Trikots waschen oder der Gestaltung von Flyern“, bedankte er sich. Blumen gab es für die Frauen und Bierkörbe für die Männer.

Stadionsprecher Stefan Zimmermann führte durch das folgende Programm. In einem Videorückblick „Zehn Jahre FCN-Show-Acts“ wurden Auftritte der aktiven Spieler vergangener Jahresabschlussfeiern wieder in Erinnerung gebracht. Hierzu zählten etwa der Klassiker und „Mutter“ aller Samstagabendsendungen „Wetten, dass..?“ und „Bauer sucht Frau“.

Darauf folgten auf der Leinwand neue Video-Produktionen unter dem Motto „NTV Video Musik Awards“ in zwei Blöcken. Auftakt waren die Kategorien Sommerhits und HipHop gefolgt von der Nußbaumer Fußballhymne durch die Spielerfrauen, Rock und schließlich noch Schlager als Königsdisziplin. Neben „Atemlos“ von Helene Fischer, gab es etwa auch den Klassiker „Im Wagen vor mir fährt ein junges Mädchen“ von 1977, der sich sehr schön mit alten Autos in Szene setzen ließ.

Videos ausgezeichnet

Ebenso aufwendig gemacht wurde „Cordula Grün“ von „Die Draufgänger“. Die Akteure haben weder Mühe noch Zeit in zahlreichen Stunden gescheut, um ihre Besucher zu erfreuen, sondern auch nicht die Kälte, indem sie bei den Sommerhits passend dazu gekleidet waren. Die Laudatoren zu den Kategorien waren Vorsitzender Walter Bischoff, sein Vize Bernd Bastian, Jürgen Merkle, Hans Heuchele und Andreas Dietrich. Gezeigt wurden jedoch jeweils nur die Videos, welche bereits bei einer Auswertung im Vorfeld der Veranstaltung gewonnen haben und für die es für die Gruppe jeweils einen vergoldeten Pokal gab. Unter Ideengeber, Organisator und Frontmann Jerome Kronenwetter, machten sich die Aktiven auch als Live-Band einen Namen.

Im Finale präsentierten Spielerfrauen als Zugabe einen Tanz auf Trampolins unter Beteiligung der drei neuen Spieler, die sie zuvor trainiert hatten. Reichlich Applaus war den Akteuren sicher. Zudem hatten die Besucher teils zu den Songs zum Takt geklatscht.

Im Anschluss an das über fünfstündige Programm folgte im Foyer bis zum frühen Morgen eine Aftershow-Party, bei der DJ „Didi“ alias Timo Dietrich für die passende Musik sorgte.

Autor: Peter Dietrich

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 03. Februar 2019 um 20:39 Uhr
 
Einladung zur Jahresabschlussfeier PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 30. Dezember 2018 um 16:04 Uhr

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 30. Dezember 2018 um 16:07 Uhr
 
8. Spieltag Saison 2018/2019 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Samstag, den 10. November 2018 um 17:32 Uhr

07.10.2018          15:00 Uhr
1.FC Nußbaum   –   FSV Eisingen   5:0 (3:0)
Tore: 1:0 Godec, Manuel (2.) 2:0 Bastian, Nico (32.) 3:0 Godec, Manuel (45.) 4:0 Bastian, Nico (49.) 5:0 Godec, Sven (60.)

Godec-Festspiele


Durch das Kölle-Fest fand das Heimspiel gegen den FSV Eisingen bereits am vergangenen Samstag statt. Unter der Woche bekam der FCN die Hiobsbotschaft, dass man in den kommenden Wochen verletzungsbedingt auf Kevin Zengin verzichten muss. Am Samstag rutschte für Zengin Manuel Godec in die Startelf.
Gleich zu Beginn nahm das Spiel Fahrt auf. Die erste Möglichkeit hatten die Gäste; nach einem langen Ball kam es zu Unstimmigkeiten in der Innenverteidigung. Kaucher konnte noch im letzten Moment vor dem FSV-Stürmer klären. Praktisch mit dem Gegenzug wurde N. Bastian auf dem rechten Flügel freigespielt. Seine Flanke ins Zentrum konnte M. Godec per Flugkopfball zum 1:0 verwerten (2. Minute). Im weiteren Verlauf zeigte der FC wieder seine kompakte und aggressive Spielidee. Nach einer halben Stunde kam es nach einem Standard zum zweiten Treffer. L. Bastian trat eine Ecke von rechts und N. Bastian stieg am kurzen Pfosten am höchsten und konnte den Ball am langen Pfosten versenken (32.). Quasi mit dem Pausenpfiff konnte die Heimelf das Ergebnis weiter ausbauen. N. Bastian trieb den Ball von rechts in den Strafraum, behielt vor dem Tor die Übersicht und legte auf M. Godec quer, der den Ball zum 3:0 über die Linie drückte (45.).
Im zweiten Durchgang wollte die Schlettich-Truppe die gleiche aggressive und läuferische Einstellung zeigen, wie im ersten Durchgang. Und so hatten die Heimfans nach gerade mal vier Minuten wieder Grund zum Jubeln. Becker setzte sich rechts am Sechszehner gegen den Verteidiger durch und lief an der Grundlinie nach Innen. Dort servierte er dem eingelaufenen N. Bastian punktgenau auf den Fuß und N. Bastian schob den Ball am Torwart vorbei zum 4:0 ins Tor (49.). Nur wenig später war es M. Godec, der im Strafraum auf seinen Bruder S. Godec ablegte und der auf 5:0 erhöhen konnte (60.). Auch S. Godec hatte noch die Chance einen weiteren Treffer zu erzielen. Den Schuss lenkte allerdings ein FSV-Verteidiger mit dem Kopf zum Eckball. Nach dem 5:0 ließ die Gaus-Truppe den Gästen etwas mehr Raum. Bei einem Schuss konnte sich FC-Torwart Brecht auch auszeichnen und lenkte den Ball über die Latte. Weitere gefährliche Aktionen ließen seine Vorderleute an diesem Nachmittag nicht zu. So konnte das Spiel bis zum Ende kontrolliert werden.
Fazit: der FCN hat nach der desolaten Leistung gegen Ersingen eine super Reaktion gezeigt. Aggressivität in den Zweikämpfen, eine gute Laufbereitschaft und volle Konzentration über 90 Minuten. Jetzt gilt es in den nächsten Wochen diese Einstellung beizubehalten, um die bestmögliche Punkteausbeute zu erreichen.
Es spielten: Julian Brecht – Tobias Theurer, Marcel Gaus, Simon Kaucher, Till Penzinger – Luca Bastian (81. Mats Deufel), Ramazan Kaya, Sven Godec, Falk Becker,– Nico Bastian, Manuel Godec (85. Rainer Bischoff) © J. B.

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 3 von 41

Spielvorschau/-rückblick

... lade Modul ...

Tabelle 1. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...

1. FC Nußbaum auf FuPa

Tabelle 2. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...

1. FC Nußbaum II auf FuPa

Wer ist online

Wir haben 21 Gäste online

feed-image Feed Entries

Neueste Nachrichten

Meist gelesen


Powered by Joomla!. Designed by: free joomla templates  Valid XHTML and CSS.