forex trading logo
Clubhaus.jpg

Bilder


Quellen

Anmeldung



Start
Willkommen auf der Startseite
8. Spieltag Saison 2016/2017 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Montag, den 24. Oktober 2016 um 07:25 Uhr

Kreisklasse A1 2016/2017  
08.10.2016          15:00 Uhr                                                                                      
FC Germania Singen II – 1.FC Nussbaum   0:7  (0:4)
Torschützen: 0:1 Steven Recchia (6.), 0:2 Steven Recchia (12.), 0:3 Jerome Kronenwetter (13.), 0:4 Nico Bastian (26.), 0:5 Steven Recchia (66.), 0:6 Davide Amato (69.), 0:7 Steven Recchia (83./FE)


Nussbaum zieht gleich davon
Wegen dem Singener Oktoberfest ging der 1.FC Nussbaum, wie schon des Öfteren in dieser Runde, an einem Samstag auf Punktejagd. Die Mannschaft aus dem Schlettich war noch vom letzten Auswärtsspiel in Singen gewarnt, als der Siegtreffer erst in der letzten Minute fiel. Bis auf den verletztungsbedingten Ausfall von Spielertrainer A. Schreiber konnte die Gästeelf in Vollbesetzung antreten.
Von Beginn an übernahm der FCN die Kontrolle im Spiel und das Spielgeschehen fand vornehmlich in der Hälfte der Gastgeber statt. Nach ersten Kombinationsversuchen in Richtung Singener Tor war es in der 6. Minute so weit. F. Becker setzt sich über die rechte Seite durch und passt in der Mitte. N. Bastian und M. Moser lassen den Ball an sich vorbei rollen St. Recchia am Ende der Kette kann den Ball im Tor unterbringen. Das nächste Tor ließ nicht lange auf sich warten. Erneut war St. Recchia zur Stelle. Er schlug einen Freistoß aus halbrechter in hohem Bogen auf das Tor. Damit überraschte er den Singener Torwart und der Ball landete im langen Eck (12.). Im direkt darauffolgenden Angriff öffnete S. Kaucher mit einem diagonal geschlagenen Ball auf S. Godec das Spielfeld. S. Godec passte scharf und flach vor das Tor, wo J. Kronenwetter nur noch den Fuß hinhalten musste (13.). In der 26. Minute erhöhte N. Bastian auf 0:4. M. Moser spielte den Ball durch die Schnittstelle der Abwehr in den Lauf von N. Bastian. Dieser vollendete den Angriff mit einem schönen Schuss ins lange Eck. Nach dem vierten Treffer gingen die Nussbaumer die Partie etwas ruhiger an. Weitere Chancen wurden herausgespielt, der letzte Pass oder Torabschluss war jedoch zu ungenau. Bis zur Pause kamen die Gäste etwas besser ins Spiel und hatten ihre einzigen Chancen, doch der Kopfballversuch ging über den Querbalken. So ging es mit einer komfortablen Führung für die Gäste aus dem Schlettich in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel übernahmen wieder die Gäste die Initiative. Fehlpässe im Aufbauspiel und einfache Ballverluste führten zu einer fahrigen Anfangsphase in der zweiten Hälfte. Jetzt hatten auch die Singener ihre beste Chance im Spiel. Nach einem geblockten Freistoß landete der Ball glücklich beim Stürmer der allein vor dem Gästetor auftauchte. Sein Schuss konnte vom Keeper J. Brecht zur Ecke abgewehrt werden. Geweckt von dieser Chance der Gäste legte der FCN wieder einen Gang zu. Nachdem sich J. Kronenwetter über die rechte Seite durchsetzen konnte behielt er im Strafraum die Übersicht und legte auf St. Recchia ab. Der ließ dem Singener Schlussmann keine Chance und schob aus zehn Meter ins kurze Eck ein (66.). Keine drei Minute später setzten die Nussbaumer im eigenen Sechszehner zum Konter an. S. Godec durchlief die eigene Hälfte und schlug einen weiten Ball auf den startenden N. Bastian. Der nahm das Leder gekonnt mit und spielte mit dem nächsten Kontakt den ebenfalls miteilenden D. Amato an. Frei vor dem Tor schoss dieser den Ball am Torwart vorbei in die Maschen (69.). Den Schlusspunkt setzte der überragende St. Recchia. Nach einem Foul an N. Bastian im Strafraum verwandelte St. Recchia den fälligen Elfmeter sicher im linken Eck (83.).
Fazit: der Auswärtssieg war zu keiner Zeit gefährdet. Der FCN lieferte eine konzentrierte Leistung ab und hat auch in der Höhe verdient gewonnen. Zum nächsten Heimspiel tritt mit der Alemannia aus Wilferdingen der selbsternannten Titelanwärter an. Um die Punkte im Schlettich zu behalten ist eine erneute konzentrierte und effektive Spielweiße gefordert. Mit den letzten Siegen hat die Schlettich-Elf genug Selbstvertrauen getankt um auch diese Herausforderung zu meistern.
Es spielten: Julian Brecht – Sven Godec (74. Luca Bastian), Bernhard Rößger, Simon Kaucher, Till Penzinger (37. Davide Amato) – Jonah Reinle (19. Marcel Gauß), Moritz Moser, Jerome Kronenwetter, Steven Recchia, Falk Becker – Nico Bastian

© J. B.

 
Oktoberfest 2016 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 05. Oktober 2016 um 20:39 Uhr

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 05. Oktober 2016 um 20:42 Uhr
 
7. Spieltag Saison 2016/2017 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 05. Oktober 2016 um 20:35 Uhr

02.10.2016          15:00 Uhr                                                                                      
1.FC Nussbaum – 1. FC Ersingen II   5:2  (3:1)
Torschützen: Nico Bastian (1.), Jerome Kronenwetter (22./27.), Falk Becker (79.), Davide Amato (90.)


Turbulenter Start im Schlettich


Kaum war das Spiel im Schlettich angepfiffen führte der Gastgeber schon mit 1:0. Als alle Zuschauer ihren Platz um den Sportplatz fanden folgte schon der 1:1 – Ausgleichstreffer. Es waren keine 60 Sekunden gespielt als N. Bastian nach einem Freistoß von J. Kronenwetter den Ball über die Linie drückte (1. Min.). Fast im Gegenzug konnte der Nussbaumer Schlussmann einen harmlosen Distanzschuss nur nach vorne abprallen lassen und der Ersinger F. Meier staubte zum Ausgleich ab (3.). Nun kam etwas Ruhe in die Partie und die Schlettich – Elf nahm das Heft in die Hand. Nach einer frühen Balleroberung im Mittelfeld legte D. Amato vor dem Tor auf J. Kronenwetter quer und dieser erzielte die erneute Führung für die Hausherren (22.). Fünf Minuten später hatte wieder J. Kronenwetter seine Füße im Spiel. Einen Freistoß aus halblinker Position schoss er flach an der Mauer vorbei ins kurze Eck (27.). Bis zum Pausenpfiff kontrollierten die Nussbaumer die Partie.
Nach dem Seitenwechsel folgte in der 53. Minute das was die Heimelf verhindern wollten: die Gäste erzielten ein schnelles Tor. K. Frei erreichte ein scharf von links vor das Nussbaumer Tor geschossenen Freistoß als Erster und machte die Partie mit seinem Anschlusstreffer wieder spannend. In der Folge eines Zweikampfs aus der ersten Halbzeit musste Nussbaums Trainer A. Schreiber mit dem Verdacht auf eine Gehirnerschütterung ausgewechselt werden. Die Ersinger erkannten ihre Chance Punkte aus dem Schlettich zu erbeuten und übten fortan mehr Druck auf die Heimelf aus. Folgende Angriffsbemühungen der Gäste konnte die neu formierte Abwehrreihe abwehren und war ihrerseits durch eigene Konter stets gefährlich. So auch in der 79. Minute als sich der agile D. Amato über die rechte Seite durchsetzte und mit seiner Flanke F. Becker am langen Pfosten fand, der nur noch einschieben musste. Nun war die Partie gelaufen und der Wille der Ersinger endgültig gebrochen. Den Schlusspunkt setzte das starke Duo J. Kronenwetter und D. Amato. Diesmal legte J. Kronenwetter den Ball auf D. Amato quer (90).
Fazit: Dem schnellen Hoch folgte ein schneller Rückschlag. Schlussendlich konnten sich die Nussbaumer gegen gute Ersinger Reserve durchsetzen. Das kleine Tief aus zuletzt zwei Spielen mit nur einem Punkt wurde erfolgreich überwunden und der Anschluss an die Spitze bleibt bestehen.


Es spielten: Julian Brecht – Bernhard Rößger, Simon Kaucher, Adrian Schreiber (Tobias Theurer), Till Penzinger – Steven Recchia, Nico Bastian, Sven Godec, Jerome Kronenwetter, Falk Becker – Davide Amato
© J. B.

 
6. Spieltag Saison 2016/2017 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 05. Oktober 2016 um 20:34 Uhr

24.09.2016          16:00 Uhr                                                                                      
1.FC Ispringen – 1.FC Nussbaum   2:0  (1:0)
Torschützen: -


Kämpferischer Einsatz wird nicht belohnt

Zu ungewöhnlicher Zeit und auf ungewöhnlichen Untergrund trat der 1. FC Nussbaum beim 1. FC Ispringen an. Bereits samstags wurde das Topspiel des 6. Spieltages bei bestem Wetter auf dem Kunstrasen ausgetragen. Die Truppe vom Schlettich wollte die Ispringer erneut ärgern und wieder drei Punkte entführen. Die Ispringer dagegen sannen darauf die beiden Niederlagen aus der letzten Runde wettzumachen.
Das Spiel begann mit intensiven Zweikämpfen und fand zwischen den beiden Sechzehnern statt. Die Nussbaumer Defensive hielt der gut kombinierenden Ispringer Offensive stand. Bis zur 12. Minute kam es auf keiner Seite zu nennenswerten Torchancen. Nach einer Flanke von links sprang der abgefälschte Ball aus kürzester Distanz unserem Spielertrainer A. Schreiber unglücklich an die Hand. Der fällige Strafstoß wurde vom Ispringer Stürmer sicher verwandelt. Wie schon letzte Woche gerieten die Nussbaumer durch einen Elfmeter in Rückstand. Aufgesteckt haben die Gäste nicht, standen weiterhin kompakt und hielten läuferisch dagegen. Eigene Torchancen waren dennoch Mangelware. Erst Mitte der ersten Halbzeit fasste sich J. Reinle ein Herz und zog aus 20 Metern ab. Der Ball prallte von der Latte zurück ins Feld, N. Bastian erreichte den Abpraller zuerst, wurde jedoch beim Schussversuch von mehreren Ispringer Abwehrbeinen geblockten. Zuvor waren die Nussbaumer Trainer bereits gezwungen den ersten verletzungsbedingten Wechseln vorzunehmen. Nach einem harmlosen Zweikampf musste F. Becker L. Bastian im Mittelfeld ersetzen. Bis zur Halbzeit konnte sich keine Mannschaft weitere klare Chancen herausspielen.
In der zweiten Halbzeit hatte die Schlettich – Elf Probleme die Angriffe der Ispringer zu verteidigen. Sie erarbeiteten sich mehrere Chancen, von denen zwei Chancen erst im letzten Moment von der Nussbaumer Verteidigung auf der Linie geklärt werden konnten. Nach einem Freistoß war die Verteidigung machtlos und der Ispringer Stürmer konnte sein zweites Tor erzielen (67.). Der Freistoß von rechts auf Höhe der Torauslinie wurde scharf auf die Strafraumgrenze zurückgespielt von wo aus der Stürmer mit einem satten Linksschuss ins linke untere Eck vollendete. Im weiteren Spielverlauf musste die Mannschaft von A. Schreiber noch einen Platzverweis hinnehmen. Nun in Unterzahl agierend war es dem FCN nicht mehr möglich eigene Angriffe vor das Tor der Gastgeber zu erspielen. Bis zum Abpfiff konnte man mit viel Einsatz verhindern, dass Ispringen das Ergebnis noch weiter ausbaute.
Fazit: Gegen starke Ispringer kam der FCN erst durch einen Elfmeter in Rückstand. Anschließend konnte man sich nicht zwingend genug vor das gegnerische Tor durchspielen. Nach dem Platzverweis in der zweiten Hälfte war es noch schwerer Gegenwehr zu leisten. Nach einem Spiel, in dem nichts zu holen war, gilt es nun gegen den gut gestarteten Aufsteiger aus Ersingen wieder in die Spur zurückzufinden.


Es spielten: Julian Brecht – Sven Godec, Simon Kaucher, Adrian Schreiber (Davide Amato), Till Penzinger (Bernhard Rößger) – Jonah Reinle, Moritz Moser, Jerome Kronenwetter, Steven Recchia, Luca Bastian (Falk Becker) – Nico Bastian


© J. B.

 
5. Spieltag Saison 2016/2017 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 05. Oktober 2016 um 20:32 Uhr

18.09.2016          15:00 Uhr                                                                                      
1.FC Nussbaum – SpVgg Zaisersweiher   3:3  (0:2)
Torschützen: 1:2 Steven Recchia (60.), Luca Bastian (81.), Nico Bastian (88.)


Punkterverlust in hochklassigem Spiel…


Zum ersten Spitzenspiel der Saison 2016/2016 war vergangenen Sonntag die SpVgg Zaisersweiher im Schlettich zu Gast. Außer dem urlaubsbedingten Ausfall von Keeper Julian Brecht war zum ersten Mal der ganze Kader komplett. Für ihn rückte Timo Hofsäß ins Team. Das Spiel startete mit 20-minütiger Verspätung, da der Schiedsrichter verspätet eintraf, dann jedoch sofort mit einem Sturmlauf der Gäste. Ehe man sich versah lag man mit zwei Toren im Hintertreffen, nachdem erst ein Elfmeter und kurz darauf ein zweifelhafter Freistoß verwandelt werden konnten. Bis zur 30. Minute spielte nur der Gast aus Zaisersweiher, ehe man ein leichtes aufbäumen der Nußbaumer wahrnehmen konnte.
Nach der Pause sah man dann einen völlig veränderten FCN: jeder lief für den anderen, Zweikämpfe wurden angenommen und Chancen kreiert. Doch wieder dauerte es bis zur 60. Minute bis Steven Recchia einen abgeblockten Kronenwetter-Freistoß per Volley unhaltbar im Tor unterbrachte – Traumtor! Dies war die Initialzündung für die Nußbaumer, die in Folge dem Gegner keine Luft mehr ließen und wieder mit einer Willenssache ein Tor erzielen konnten. Nachdem ein Ball zwischen Luca Bastian und seinen Gegenspieler kam, setzte sich dieser energisch durch und drosch den Ball unhaltbar ins linke untere Toreck zum Ausgleich (81.). Kurz vor dem Ende dann der nächste Streich. Ein gefühlvolles Zuspiel von Steven Recchia nahm Nico Bastian mi der Brust mit und schob zum viel umjubelten Führungstreffer ein (89.). Der Nackenschlag dann jedoch in der siebten (!) Minute der Nachspielzeit, als ein lächerlicher Freistoß an der seitlichen Sechzehnerkante vom schwachen Referee gepfiffen wurde und die Spielvereinigung nach einigem Gestocher doch noch den Ausgleich erzielen konnte (97.).
Fazit: Eine schlechte erste Halbzeit wurde vom gesamten Team in der zweiten Spielhälfte wieder wettgemacht. Große Einsatzbereitschaft und unbändiger Wille waren der Ausgangspunkt für eine beachtliche Aufholjagd welche leider nicht mit drei Punkten belohnt wurde. Der schwächste Mann auf dem Platz war ohne Zweifel der sogenannte Unparteiische. Jetzt geht es im nächsten Spitzenspiel gegen den FC Ispringen darum, wieder eine ansprechende Leistung zu zeigen, damit man auch hier bestehen kann. Weiter so Jungs!


Es spielten: Timo Hofsäß – Marcel Gaus, Bernhard Rößger, Adrian Schreiber, Till Penzinger (75. Simon Kaucher – Jonah Reinle, Moritz Moser (85. Amato Davide), Steven Recchia, Jerome Kronenwetter (90. Falk Becker), Luca Bastian (82. Ovidiu-Nicolae Iernutian) – Nico Bastian

 
4. Spieltag Saison 2016/2017 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 05. Oktober 2016 um 14:47 Uhr

11.09.2016          17:00 Uhr                                                                                      
TSV Ötisheim – 1.FC Nussbaum   0:5  (0:3)
Torschützen: Moritz Moser (15.), Steven Recchia (20./55.), Luca Bastian (30.), Nico Bastian (85.)


Nussbaum kann´s auch in der Hitze


Der FC Nussbaum reiste zu später Stunde zum TSV Ötisheim. Das Ziel war klar: drei Punkte sollten mit nach Hause genommen werden. Bei erneut hohen Temperaturen übte die Schreiber-Elf von Beginn an Druck auf die Ötisheimer aus. Die Gäste waren beim zweiten Auswärtsspiel der noch jungen Saison hellwach, eng am Mann und aggressiv in den Zweikämpfen. Waren die ersten Angriffe im letzten Drittel noch glücklos, sorgte M. Moser für die verdiente Führung. Nach einem weiten Einwurf von der rechten Seiten auf N. Bastian spielte dieser Moser in den Lauf. Im 16er lupfte er den Ball über den herauseilenden Ötisheimer Keeper, umkurvte ihn und schob den Ball ins Tor (15.). Der FCN kam nun ins Rollen. Wieder sorgte das gute Pressing für einen Ballgewinn im Mittelfeld und mit drei gegen zwei lief man auf das Ötisheimer Tor zu. L.Bastian spielte den Ball quer auf den freistehenden St. Recchia. Überlegt schob er den Ball gegen die Laufrichtung des Keepers ins lange Eck zum 2:0 (20.). In der 30. Minute zeigte die Schlettich-Elf ihre Stärke beim ruhenden Ball. O. Iernutian schlug den Ball von links scharf an den Fünf-Meter-Raum und der eingelaufene L. Bastian köpfte zum 3:0 ein. Bis zur Pause kontrollierten die Nussbaumer das Spielgeschehen und ließen Ball und Gegner laufen.
In der zweiten Hälfte wollte man früh nachlegen, um ein mögliches Aufbäumen der Ötisheimer zu verhindern. Man stand kompakt im Mittelfeld und konnte vereinzelt Nadelstiche über Konter setzen. Ein Konter führte in der 55. Minute zum 4:0. J. Reinle chippte den Ball von rechts ins Zentrum auf St. Recchia, der von der Strafraumgrenze mit einem Flachschuss seinen 2. Treffer erzielte. Nun begann Trainer Schreiber seine Einwechselspieler zu bringen. In der Folge ließ man dem TSV mehr Platz im Zentrum. Diese kamen durch Unachtsamkeiten des FCN im Defensivspiel zu der ein oder anderen Chance, waren aber vor dem Tor nicht zwingend genug. Im Gegenzug hatte auch der FC Chancen das Ergebnis weiter auszubauen. So traf F. Becker nur die Latte, J. Reinle köpfte am Tor vorbei oder T. Penzinger konnte eine Hereingabe am langen Pfosten nicht verwerten. Einmal klappte das Zusammenspiel dann doch noch. An der Strafraumgrenze behauptete D. Amato den Ball gegen zwei Abwehrspieler und steckte auf N Bastian durch, der frei vor dem Torwart zum 5:0 einschob (85.).
Fazit: Eine gelungene Leistung der ganzen Mannschaft. In der zweiten Hälfte hätte das Ergebnis noch höher ausfallen können oder vielleicht auch müssen. Wie Olli Kahn schon sagte: „Weiter, immer weiter!“, gilt auch für die Jungs aus dem Schlettich die Woche konzentriert zu arbeiten und nächstes Wochenende gegen den Tabellenführer aus Zaisersweiher die nächsten Punkte zu sammeln.


Es spielten: Julian Brecht – Marcel Gaus, Bernhard Rößger, Adrian Schreiber (Falk Becker), Till Penzinger – Jonah Reinle, Moritz Moser (Sven Godec), Ovidiu-Nicolae Iernutian, Steven Recchia (Jerome Kronenwetter), Luca Bastian (Davide Amato) – Nico Bastian

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 8 von 34

Spielvorschau/-rückblick

... lade Modul ...

Tabelle 1. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...

Tabelle 2. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...

Wer ist online

Wir haben 48 Gäste online

feed-image Feed Entries

Neueste Nachrichten

Meist gelesen


Powered by Joomla!. Designed by: free joomla templates  Valid XHTML and CSS.