forex trading logo
team.jpg

Bilder


Quellen

Anmeldung



Start
Willkommen auf der Startseite
7. Spieltag Saison 2017/2018 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 04. Oktober 2017 um 07:44 Uhr

01.10.2017          15:00 Uhr                                                                                      
FVgg 08 Mühlacker  –  1.FC Nußbaum  1:0 (1:1)


FCN kommt weiter nicht in Fahrt


Am Sonntag kam es zum Duell der punktgleichen Tabellennachbarn bei der FVgg 08 Mühlacker. Die FVgg war ein schwer einzuschätzender Gegner, da sie zuvor gute Ergebnisse eingefahren hatte. Dennoch ging man in die Partie, um die volle Punkteausbeute einzustreichen.
Der FCN versuchte aus einer sicheren Defensive heraus Akzente nach vorne zu setzen. Daher war es auch zu erwarten, dass die Gastgeber zunächst mehr Spielanteile besaßen. Die Offensive von Mühlacker agierte immer an der Grenze zum Abseits. So auch nach einer viertel Stunde. Ein 08-Spieler wurde in abseitsverdächtiger Position angespielt und konnte frei im Strafraum auf Delim quer legen, der im direkten Duell mit Brecht zum 1:0 einschob. In der Folge hatten die Gäste trotz defensiver Spielweise mehr Kontrolle über die Angriffe der Hausherren. Torchancen waren im weiteren Verlauf auf beiden Seiten Mangelware. Die eigenen Spielzüge der Nußbaumer verpufften im letzten Drittel. So ging es nach einer zerfahrenen ersten Halbzeit mit einem Tor Rückstand in die Pause.
In der zweiten Halbzeit entwickelte der FCN mehr Druck nach vorne. Knapp zehn Minuten nach Wiederanpfiff führte ein Standard zum Ausgleich. Eine Freistoßflanke von der linken Seite konnte Spielertrainer Schreiber am langen Pfosten vor das Tor köpfen und von N. Bastian ebenfalls per Kopf zum Ausgleich verwertet werden (57.). Nußbaum war jetzt am Drücker und konnte sich besser in die freien Räume kombinieren. Chancen von Amato, N. Bastian und L. Bastian blieben ungenutzt. Amato war mit N. Bastian in einer 2 gegen 1-Situation auf dem Weg zum Tor, schloss dann allerdings überhastet ab. Amatos Schuss ging links am Tor vorbei. Wenig später hatte N. Bastian gleich zwei Chancen: nach einem langen Ball köpfte er zunächst knapp über das Tor, die zweite Chance war ein Schuss aus 16 Metern, den N. Bastian ebenfalls knapp über den Querbalken setzte. Auch ein Weitschuss von L. Bastian ging knapp am rechten Pfosten vorbei. Mühlacker war durch lange Bälle in die Offensive weiterhin gefährlich. Bis auf einem Schuss aus spitzem Winkel, der über das Tor ging, konnte die FCN-Defensive die 08-Angriffe vom eigenen Sechszehner fern halten. Letztendlich führte eine Steigerung in Durchgang zwei zum verdienten Ausgleich. Die fehlende Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor verhinderte einen möglichen Sieg in der Senderstadt.


Fazit: die Nußbaumer sind in der ersten Halbzeit nur einmal unaufmerksam und geraten in Rückstand. Eine engagierte zweite Halbzeit ermöglicht den Ausgleich. Bei besserer Chancenverwertung wäre auch mehr drin gewesen. Spielerisch muss die Schlettich-Elf trotzdem weiter zulegen.


Es spielten: Julian Brecht – Sven Godec, Marcel Gaus, Adrian Schreiber, Till Penzinger – Robin Stoitzner (46. Paul Stein), Moritz Moser, Luca Bastian, Tim Schlegel (77. Simon Kaucher) – Davide Amato – Nico Bastian


Am kommenden Wochenende ist der FCN spielfrei. Das Spiel gegen den FSV Eisingen findet dienstags, den 10.10., zuhause um 19:30 Uhr statt. Am 15.10. gastiert man zu gewohnter Zeit beim FV Lienzingen.

 
6. Spieltag Saison 2017/2018 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 04. Oktober 2017 um 07:37 Uhr

24.09.2017          15:00 Uhr                                                                                      
SK Hagenschieß  –  1.FC Nußbaum  3:5  (2:2)


Ein hartes Stück Arbeit


Eine Woche nach dem desaströsen Spiel gegen Wilferdingen stand Wiedergutmachung für die Elf vom Schlettich auf dem Programm. Dazu reiste der FCN zum Aufsteiger SK Hagenschieß. Verzichten musste Trainer Schreiber auf Moser und Bernhard, erstmals stand Kaucher nach seinem Handgelenksbruch wieder im Kader.
Von außen bot sich der Platz am Kirschenpfad in einem top Zustand, auf dem Platz war der Rasen eher einem Wellengang ähnlich. Dieser wurde gleich zu Beginn Torhüter Brecht zum Verhängnis. Nach einem Rückpass sprang der Ball kurz vor dem Klärungsschuss auf und eine Kerze resultierte daraus. Diese wurde vom Gegner aufgenommen und sofort vor das Tor quer gelegt. In der Mitte war Gaus vor dem gegnerischen Stürmer am Ball, grätschte das Leder aber unglücklich ins eigene Tor (2. Minute). Wieder ein schneller Rückschlag für den FCN. Im weiteren Verlauf war der FC deutlich spielbestimmend, hatte allerdings Probleme sich an den welligen Platz zu gewöhnen. Durch Abspielfehler kam der Gastgeber immer wieder zu Kontersituationen, die noch vor dem Tor geklärt werden konnten. Dennoch kam der SK Hagenschieß durch die Konter zu einigen Eckbällen. In der 24. Minute der nächste Rückschlag. Einen Eckball auf den langen Pfosten konnte Brecht per Faustabwehr nicht weit genug klären. Am langen Ende kam Huber an das Leder und erzielte per Dropkick das 2:0. Die Nußbaumer steckten nicht auf und konzentrierten sich weiter auf ihr Spiel. Dann war es auch so weit, dass man sich für seinen Aufwand belohnte. In der 34. Minute tankte sich Rajkovic durch und erzielte den Anschlusstreffer. Lediglich fünf Minuten später erzielte Iernutian nach Vorarbeit von Amato den Ausgleich (39.). In einer turbulenten ersten Halbzeit konnte der FC gegen Ende die Uhr wieder auf null stellen.
In der zweiten Halbzeit war der Gast von Beginn an wieder spielbestimmend. Nach den ersten vergebenen Chancen führte auch auf Seiten der Gäste ein Eckball zur Führung. Der Eckball wurde von L. Bastian am langen Pfosten auf das Tor geköpft und vom SK-Verteidiger noch unhaltbar ins Tor abgefälscht (68.). Der FC kam nun ins Rollen. Zwei Minuten später setzte sich N. Bastian nach einem Einwurf von Penzinger in Thomas-Müller-Manier gegen den Abwehrspieler durch und schoss den Ball zum 2:4 ins lange Eck (70.). Weitere zwei Minuten später baute L. Bastian mit seinem zweiten Treffer die Führung aus. Von der linken Seite erreichte N. Bastian mit einer flachen Hereingabe den eingelaufenen L. Bastian in der Mitte, der zum 2:5 eingrätschte. In der Folge ließ die Schlettich-Elf unnötigerweise nach und der Gastgeber kam besser ins Spiel. Ein Eckball erreichte Peuker im Zentrum, der freistehenden die Hausherren auf 3:5 heranbrachte (80.). Die Nußbaumer fingen sich wieder und brachten das Spiel kontrolliert zu Ende.


Fazit: die erste halbe Stunde komplett verschlafen, insgesamt drei Gegentore eingefangen. Innerhalb von 40 Minuten fünf Tore geschossen. Der 1.FC Nußbaum zeigte, wie in der bisherigen Saison, zwei Gesichter. Die Schlett-Elf schafft es noch nicht ein komplettes Spiel dominant und konzentriert aufzutreten, dennoch zeigte sie große Moral und konnte den Spieß zum verdienten Sieg drehen.


Es spielten: Julian Brecht – Sven Godec, Marcel Gaus, Adrian Schreiber (85. Simon Kaucher), Till Penzinger – Robin Stoitzner – Ovidiu-Nicolae Iernutian (82. Paul Stein), Nico Bastian, Tristan Rajkovic, Luca Bastian –  Davide Amato (88. Tim Schlegel)


Das nächste Spiel ist erneut auswärts bei der Fvgg 08 Mühlacker (01.10, 15 Uhr). Das nächste Heim-spiel findet Dienstags, den 10.10., statt.
© J. B.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 04. Oktober 2017 um 07:44 Uhr
 
5. Spieltag Saison 2017/2018 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 04. Oktober 2017 um 07:35 Uhr

17.09.2017          15:00 Uhr                                                                                      
1.FC Nußbaum  –  FC Alemannia Wilferdingen 1:5 (0:2)


Schwarzer Tag im Schlettich


Eine Woche nach dem tragischen Unglück in Enzberg trat der 1.FCN sein Heimspiel gegen die unge-schlagene Alemannia aus Wilferdingen an. Urlaubs- und verletzungsbedingt standen Spielertrainer Adrian Schreiber auch weiterhin einige Spieler nicht zur Verfügung. Urlaubsrückkehrer Rajkovic saß zunächst auf der Bank.
Die kalte Dusche kam für Nußbaum schon nach zwei Minuten. Ein Freistoß aus halbrechter Position wurde scharf nach Innen getreten, verpasste Freund und Feind in der Mitte und schlug per Aufsetzer im langen Eck ein. In der Folge war der FCN optisch das spielbestimmende Team. Im Spiel nach vorne fehlte jedoch jegliche Kreativität, die Laufbereitschaft ohne Ball war nicht vorhanden und auch die Positionen im System wurden nicht besetzt. Der Ausgleich hätte nach einem Freistoß fallen können. Von links wurde der Ball scharf auf den kurzen Pfosten gezogen. Der Gästekeeper machte das Eck zu und auch der Nachschuss von N. Bastian aus kurzer Distanz wurde abgewehrt. Auf der Gegenseite führte ein Ballverlust im Mittelfeld zu einem Konter der Gäste. Ein langer Ball genügte, um den Stürmer in das Laufduell gegen den FCN-Innenverteidiger zu schicken. Vor dem Tor schob er den Ball zur 0:2-Pausenführung der Gäste ein (43.).
In der zweiten Halbzeit besserte sich die Lage nicht. Der eingewechselte Iernutian hatte mit seiner ersten Aktion die Möglichkeit zu verkürzen. Sein Schuss kam allerdings zu zentral und konnte vom Keeper abgewehrt werden. Nach einer Stunde führte wieder ein Konter der Gäste 0:3. Der Wilferdinger Stürmer setzte sich über die rechte Seite durch und legte im Strafraum auf den völlig freistehenden Sturmpartner quer, der keine Mühe hatte den Ball über die Linie zu schieben. Der ebenfalls eingewechselte Rajkovic hatte die nächste Chance auf FCN-Seite. Über die linke Seite setzte er sich durch, sein Schuss aus spitzem Winkel ging am langen Pfosten vorbei. Dann ein kurzer Hoffnungsschimmer: L. Bastian bedient Rajkovic, der sich durch die Abwehr dribbelte und den Ball ins lange Eck schoss. 1:3 nach 74. Minuten. Doch das Tor konnte keine neuen Kräfte bei den Hausherren freisetzen. Der nächste Nackenschlag folgte kurz darauf. In der 79. Minute ließ sich die linke Abwehrseite überrumpeln. Der Gäste-Stürmer konnte frei auf das FCN-Tor zulaufen und schloss überlegt ins kurze Eck zum 1:4 ab. Der FCN leistete keine Gegenwehr mehr und ließ sich auf Wortgefechte mit dem Schiedsrichter oder mit gegnerischen Spielern ein. So kam es auch, dass Wilferdingen den Schlusspunkt setzte. Wieder über die linke Seite kam eine Flanke in die Mitte, wo freistehend ein Wilferdinger Spieler seinen Kopfball an den Innenpfosten zum 1:5-Endstand setzte (90.).


Fazit: nach dem punktemäßig gelungenen Auftakt wurde gegen die Alemannia deutlich, dass spielerisch noch große Defizite im Spiel der Nußbaumer liegen. Die Niederlage war verdient, da Nußbaum das ganze Spiel über eine Leistung ablieferte, die nicht annähernd den gesteckten Zielen genügen. Die nächsten Trainingseinheiten müssen genutzt werden, um sich spielerisch deutlich zu verbessern.
Es spielten: Julian Brecht – Tobias Theurer, Lukas Wenk, Marcel Gaus, Till Penzinger – Robin Stoitz-ner, Moritz Moser (66. Tristan Rajkovic), Luca Bastian (84. Paul Stein), Davide Amato (46. Ovidiu-Nicolae Iernutian) – Nico Bastian, Giacomo Bernhard
Für die nächsten beiden Wochen stehen zwei Auswärtsspiele auf dem Programm. Am 24.09. um 15 Uhr gastiert die Schlettich-Elf beim Aufsteiger SK Hagenschieß. Die Woche darauf, am 01.10. um 15 Uhr, gibt man bei 08 Mühlacker seine Visitenkarte ab.
© J. B.


 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 04. Oktober 2017 um 07:37 Uhr
 
3. Spieltag Saison 2017/2018 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 04. Oktober 2017 um 07:33 Uhr

03.09.2017          15:00 Uhr                                                                                      
1.FC Nußbaum – FV Göbrichen    1:0  (0:0)

Tor: 1:0 Nico Bastian (76.)


Derbysieg…


Der dritte Spieltag stand an und wieder sollte ein schwer zu bespielender Gegner in den Schlettich reisen. Es war Derbyzeit! Die Gäste aus Göbrichen nahmen den 2 km langen Weg auf sich und kamen mit breiter Brust nach Nußbaum. Dass dies kein leichtes Spiel für die Elf aus Nussbaum werden sollte war allen klar, denn zum einen schreiben Derbys bekanntlich ihre eigenen Geschichten und zum anderen schlugen die Gäste unter der Woche den Kreisligisten Singen im Pokalviertelfinale und stehen somit im Halbfinale des Kreispokals.
Schreiber und Gaus freuten sich vor dem Spiel, dass sich die Personalprobleme allmählich lichteten. Lediglich Kaucher und Becker, sowie Kronenwetter standen im Spiel nicht zur Verfügung. Die Mannschaft wurde im Vergleich zum ersten Saison-sieg letzte Woche wieder auf zwei Positionen getauscht. Rajkovic und N.Bastian stürmten für Bernhard und Amato. N.Bastian sollte auch die erste Großchance des Spiels haben. Ein Einwurf von L.Bastian wurde von Iernutian so geschickt verlängert, dass N.Bastian völlig frei vor dem gegnerischen Torhüter stand. Der Abschluss war dann leider zu unpräzise. Aber auch Göbrichen hatte gute Gelegenheiten. Oftmals war jedoch der letzte Pass zu unpräzise und so vergaben sie  die bis dahin sehr gut herausgespielten Chancen. Auch beim 1.FCN fehlte der letzte Wille das Tor zu erzielen. So wurde Iernutian in den Lauf geschickt und hatte nur noch einen Verteidiger vor sich stehen, kam dann aber an diesem nicht vorbei. Auch bei den zahlreichen Nussbaumer Ecken fehlte die notwendige Präzision. Und auch ein Freistoß von L.Bastian konnte vom Torhüter gehalten werden. So ging es im Derby mit 0:0 in die Pause.
Im zweiten Abschnitt sollte es nun ein hitziges Derby werden. Die Anzahl aber auch die härte an Fouls nahm zu. Die erste Chance hatte wieder die Schreiberelf: Moser spielte einen perfekten Pass auf Godec, dieser legte den Ball im Strafraum auf Rajkovic ab, dessen Schuss dann aber knapp am Pfosten vorbeirauschte. Die nächste Großchance hatte Moser. Von L. Bastian sehr gut im Strafraum angespielt stand Moser frei vorm Torhüter suchte aber nicht den Abschluss, sondern verlor im Dribbling den Ball. Dann endlich das 1:0. Das Brüderpaar  Bastian brachte Nussbaum in Führung: ein Einwurf von L. Bastian zu N.Bastian leitete den Treffer ein. N.Bastian drehte mit Ball auf und schoss anschließend ins kurze Eck ein. Göbrichen erhöhte daraufhin den Druck und spielte im Anschluss mit drei Stürmern. Aber wie bereits in der ersten Halbzeit kam auch in der zweiten Halbzeit der letzte Pass nicht an. Als ein Stürmer der Göbricher plötzlich im Strafraum am Boden lag forderten die Gäste einen Elfmeter, welcher vom Unparteiischen zu Recht nicht gegeben wurde. Kurz darauf war Schluss im Schlettich. Nussbaum gewinnt mit 1:0 gegen Göbrichen. Derbysieg!


Fazit: Derbysieg und drei Punkte vielmehr Positives bleibt kaum nach dem Spiel. Die Chancenverwertung war wie bereits in der letzten Saison ausbaufähig. Man tat sich immer noch schwer, gute Chancen herauszuspielen und die Gäste kamen zu oft in den Rücken der Abwehr.
Es Spielten: Brecht – Schreiber, M.Gaus, Penzinger, Godec – Stoitzner, Moser, L.Bastian, Iernutian– Rajkovic (ab 62. Amato), N.Bastian (ab 83. Bernhard)

 
2. Spieltag Saison 2017/2018 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, den 29. August 2017 um 08:38 Uhr

27.08.2017          15:00 Uhr                                                                                      
Spfr. Mühlacker - 1.FC Nußbaum 2:3  (1:1)

Tore: 0:1 Giacomo Bernhard (3.), 2:2 Ovidiu Iernutian (79.), 2:3 Trsitan Rajkovic (91.)


Erster Dreier wird eingefahren…


Nach dem Unentschieden am 1. Spieltag gegen Zaisersweiher, stand an diesem Sonntag das erste Auswärtsspiel der Saison an. Der Spielplan sah es vor, wieder gegen ein Topteam der Liga zu spielen, den Sportfreunden aus Mühlacker.
Gleich beim Aufwärmen war allen klar, dass dies eine sehr kraftraubende Partie geben würde. Denn da der erste Platz in Mühlacker gesperrt war, sollte auf dem Trainingsplatz gespielt werden. Dieser war jedoch eher eine Wiese als ein Sportplatz und das wenige Gras war viel zu hoch. Von hier aus auch ein Dank an unsere Platzwarte, die Woche für Woche ihre Zeit opfern, um der Mannschaft zwei deutlich bessere Plätze bereitzustellen.
Nun zum Spiel: Coach Schreiber veränderte die Mannschaft auf drei Positionen. Für Kronenwetter begann Iernutian, für Amato spielte Schlegel und für Stein kam Stoitzner nach seinem Urlaub zurück ins Team. Die Anfangsphase der Partie war geprägt von vielen langen Bällen. Besonders die Sportfreunde versuchten immer wieder ihre sehr schnellen Außenstürmer zu erreichen. Einer dieser Bälle konnte nicht verteidigt werden und so kam der Angreifer aus Mühlacker zu einem guten Abschluss, schoss den Ball aber am Tor vorbei. Auch unsere Mannschaft versuchte sich zu Beginn des Spiels mit langen Bällen. Auch hier konnte ein Angreifer freigespielt werden. Ein weiter Abschlag von Brecht verlängerte L.Bastian so geschickt, dass Bernhard frei vorm Tor auftauchte und auch eiskalt vollstreckte. So führte man bereits nach drei Minuten mit 0:1. Im Anschluss taten sich beide Teams schwer guten Fußball zu zeigen, was sicherlich auch dem Platz geschuldet war. Nur sehr wenige Torchancen konnten herausgespielt werden. Dann war es wieder ein langer Ball der zu einem Tor führte: der besagte Ball flog über die Abwehr, M.Gaus konnte den Ball zwar noch mit dem Kopf erreichen, leider aber nur noch so, dass dieser die Richtung änderte, Brecht auf dem falschen Fuß erwischte und der durchgelaufene Angreifer nur noch einschieben musste.
In der zweiten Halbzeit kam N.Bastian für Schlegel ins Team und er brachte auch gleich neuen Schwung in die Partie. Konnte man in der ersten Halbzeit den Sportfreunden ein leichtes Übergewicht im Spiel zusprechen, so sollte sich das in der zweiten Halbzeit deutlich ändern. Der 1.FCN machte deutlich mehr Druck und war nun auch aggressiver in den Zweikämpfen, konnte sich jedoch keine klaren Torchancen herausspielen. Eine Ecke der Heimelf brachte nun den Rückstand: völlig freistehend konnte Altun am langen Pfosten zum Schuss kommen und drosch den Ball ins Netz. Nun war die Schlettichelf für ein paar Minuten völlig von der Rolle. Nur eine Minute später verlor man im Mittelfeld den Ball, der Konter konnte zwar noch zur Ecke geklärt werden. Die anschließende Ecke war jedoch wieder brandgefährlich und der folgende Kopfball landete am Pfosten. Nun war aber die Zeit der Nussbaumer gekommen: man erhöhte den Druck und so war der folgende Ausgleich auch mehr als verdient. Der eingewechselte Rajkovic spielte einen perfekten Pass zu Iernutian und auch dieser lies dem Torwart keine Chance. Dieser Ausgleich brachte neue Energie und man wollte jetzt auch den Siegtreffer erzielen. Die Heimelf lauerte auf Konter, doch die nun besser sortierte Abwehr ließ nur noch einen gefährlichen Abschluss zu. Ein Freistoß aus 17 Metern fischte Brecht aus dem unteren Eck und lenkte den Ball ins Toraus. Ein Eckball in der 91. Spielminute brachte dann die Entscheidung. Am langen Pfosten kam Penzinger zum Kopfball, köpfte den Ball aber nicht aufs Tor, sondern an die fünf-meter Linie, wo Rajkovic den Ball nur noch über die Torlinie drücken musste.
Fazit: Sicherlich wieder keine fußballerische Glanzleistung unseres Teams, jedoch stimmte wieder Einsatz und Kampfgeist, vor allem am Ende der Partie. Und so konnte man den ersten Dreier der Saison einfahren. Mit 4 Punkten aus den ersten zwei Spielen kann man zufrieden sein, jedoch kommt am Wochenende das Derby gegen Göbrichen, welches man unbedingt gewinnen möchte.


Es Spielten: Brecht – Schreiber, M.Gaus, Penzinger, Godec – Stoitzner, Moser (ab 68. Wenk), L.Bastian, Iernutian– Schlegel (ab 45. N.Bastian), Bernhard (ab 64.Rajkovic)


© S. G.

 
1. Spieltag Saison 2017/2018 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, den 29. August 2017 um 08:35 Uhr

20.08.2017          15:00 Uhr                                                                                     

1.FC Nußbaum  –  SpVgg Zaisersweiher 1:1  (1:1)

Tor: 1:0 Jeromé Kronenwetter

Saisonauftakt im Schlettich…

Harte sechs Wochen Vorbereitung liegen nun hinter der Mannschaft um das  Trainergespann Schreiber und Gaus. In diesen Wochen konnte aufgrund von Urlaubern und Verletzten keine genaue Prognose gestellt werden, wie gut die Mannschaft auf die neue Runde vorbereitet ist.

Doch gleich zu Beginn dieser Runde reiste der letztjährige Zweitplatzierte, die Spvgg Zaisersweiher, in den Schlettich. Der Spielplan sah also gleich zu Beginn der neuen Runde ein Spiel gegen eines der Spitzenteams der Liga vor. Die Voraussetzungen zu diesem Spiel konnten jedoch kaum schlechter sein. Wenk, Becker, Kaucher fehlten Verletzungsbedingt, Stoitzner und Rajkovic weilten noch in ihrem Sommerurlaub und vier Spieler gingen angeschlagen in die Partie.

Nichts desto trotz wollte man aus den Fehlern der vergangenen Saison lernen und in den Duellen gegen die Topteams Siege einfahren. Höchstmotiviert und taktisch gut eingestellt begann man also das Topspiel am ersten Spieltag der Saison. Doch es folgte direkt eine Schrecksekunde: nach einem Ballverlust im Mittelfeld konnte ein Angreifer von Zaisersweiher alleine auf Torhüter Brecht zulaufen. Brecht konnte blitzschnell reagieren und lenkte den Schuss ins Aus. Das Spiel wurde in den folgenden Minuten aggressiver, die Folge waren sehr viele Fouls von beiden Mannschaften. Nach einem Foul an der Strafraumgrenze an Godec, entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Kronenwetter verwandelte eiskalt und so führte die Mannschaft aus Nußbaum mit 1:0. Die Führung hielt jedoch nicht lange: zehn Minuten später verwandelte Knothe einen direkten Freistoß zum 1:1. Mit diesem Ergebnis verabschiedete man sich in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer ein ähnliches Bild wie in der ersten Halbzeit. Die Heimelf stand tief in ihrer eigenen Hälfte und lauerte auf Konter. Die Gäste fanden kein Durchkommen gegen die gut stehende Hintermannschaft und konnten somit ihre guten Außenspieler kaum in Szene setzen. Auf der anderen Seite jedoch konnten die Schlettichbuben nicht den entscheidenden Treffer erzielen. Oft fehlte der entscheidende Pass. Zweimal wurde es dennoch gefährlich. Nach einem schönen Doppelpass von Godec und Bernhard stand Godec frei vorm Tor, doch dessen Schuss konnte der Torhüter noch leicht abfälschen, so dass ein Verteidiger noch rechtzeitig klären konnte. Die zweite Chance war ein Lupfer von N.Bastian, der sich in einem Laufduell durchsetzen konnte, sein Abschluss aber leider etwas zu hoch ansetzte.  Zum Schluss versuchten beide Teams noch den entscheidenden Treffer zu erzielen, ohne dabei aber ihre Defensive zu vernachlässigen. So endete die Partie 1:1 unentschieden.

Es Spielten: Brecht – Schreiber, M.Gaus, Penzinger, Stein – Kronenwetter, Moser, L.Bastian, Godec (ab 88. Martin) – Amato (ab 80. N.Bastian), Bernhard (ab 72. Iernutian)

© S. G.

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 2 von 34

Spielvorschau/-rückblick

... lade Modul ...

Tabelle 1. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...

Tabelle 2. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...

Wer ist online

Wir haben 62 Gäste online

feed-image Feed Entries

Neueste Nachrichten

Meist gelesen


Powered by Joomla!. Designed by: free joomla templates  Valid XHTML and CSS.