forex trading logo
FCN - TSV Wimsheim 013.jpg

Bilder


Start Neuigkeiten 2. Spieltag Saison 2019/2020
2. Spieltag Saison 2019/2020 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Samstag, den 07. September 2019 um 11:08 Uhr

Kreisliga

26.08.2019     17:00 Uhr

1.FC Nußbaum   –   TSV Weiler   3:2 (0:2)

Tore: 1:2 Iernutian, Ovidiu-Nicolae (47.); 2:2 Bastian, Nico (82.); 3:2 Becker, Falk (89.)

 

Aus 0:2 mach 3:2

Das erste Heimspiel der Saison bedeutet gleichzeitig Sportfest im Schlettich. Zu Gast war der TSV Weiler. Nach der enttäuschenden Auftaktpleite und dem verlorenen Pokalspiel unter der Woche sollte am vergangenen Sonntag der Bock endlich umgeschmissen werden und die ersten Punkte in der neuen Liga eingesackt werden. Dazu rückten Marco Bastian und Tobias Theurer für Falk Becker und Simon Kaucher in die Anfangself.

Die Vorgabe der Trainer Gaus – Brecht war von Anfang an in der Defensive stabil zu stehen. Diese Vorgabe hielt nicht lange. Durch schwaches Zweikampfverhalten und fehlende Laufbereitschaft ohne Ball kam man immer wieder durch lange Bälle der Gäste in höchste Bedrängnis. So bereits nach neun Minuten als Theurer bei einem Klärungsversuch den Ball unglücklich vor die Füße vom Weiler Böhnstedt legte, der frei vor Brecht den Ball zum 0:1 ins lange Eck schob (9.). Weiterhin zeigte sich die Elf aus dem Schlettich zu passiv und ließ die gegnerische Hintermannschaft ohne Bedrängnis die Bälle über die defensive FC-Viererkette spielen. Dadurch waren die FC-Verteidiger ein ums andere Mal gezwungen in direkte Laufduelle mit den Stürmern zu gehen. Eigene Aufbauversuche verpufften, da das Mittelfeld und die Sturmreihen gut zugestellt wurden und zu wenig Laufbereitschaft vorhanden war, um sich von der Manndeckung zu lösen. Der nächste Nackenschlag kam nach einem Freistoß von der rechten Seite. Die Gäste führten den Freistoß kurz aus. Die anschließende Hereingabe fand den blankstehenden Lorenz am langen Pfosten. Ungehindert konnte Lorenz ins lange Eck zum 0:2 einköpfen (39.). Die Führung hätte durchaus höher ausfallen können, hätten der TSV Weiler seine Angriffe konsequenter ausgespielt. Sie vermissen Torchancen des FCN? Die gab es schlichtweg nicht! So blieb es nach einer indiskutablen Leistung bei einem 0:2 zur Halbzeit.

In der Halbzeit wurden deutliche Worte von den Trainern gefunden und die Mannschaft für die Leistung zurechtgewiesen. Die Mannschaft reagierte und zeigte Moral. Nach einem Freistoß aus ähnlicher Position, wie beim 0:2 trat diesmal L. Bastian das Leder vor das Tor. Am kurzen Pfosten kam Iernutian als erstes an die Kugel und drückte das Leder zum 1:2-Anschlusstreffer ins kurze Eck (47.). Der Kampfgeist FCN-Truppe war nun geweckt. In der Folge war der FC giftiger in den Zweikämpfen und die offensive Reihe trat als ständiger Unruheherd beim gegnerischen Spielaufbau in Erscheinung. Dadurch kam es zu mehr Balleroberungen im Mittelfeld und mit guten Umschaltspiel wurde Chancen herausgespielt. Nach einer Godec-Flanke von links scheiterte N. Bastian im Zentrum haarscharf und traf nur das Außennetz am kuren Pfosten. Weiter scheiterte Iernutian, nach einer Ablage von N. Bastian, mit seinem Schuss am Torwart, der den Ball noch die Latte lenken konnte. Mit Beginn der Schlussviertstunde zeigte die Gaus-Truppe, dass sie mehr wollte und drückte auf den Ausgleich. Trotz der Feldüberlegenheit musste man immer wieder in defensiven Zweikämpfen den TSV Weiler vom eigenen Strafraum fernhalten. Bei einem gegnerischen Einwurf war es Schlitzohr N. Bastian, der den Einwurf abfing und an der Strafraumgrenzen noch überlegte, einen freien Mitspieler anzuspielen, entschied sich aber dafür den Ball selbst aus 14 Metern unter die Latte zum ersehnten Ausgleich zu wummern (82.). Jetzt war es eine Nervenschlacht. Nach dem Ausgleich hatten die Gäste wieder die Chance in Führung zu gehen. Nach einer Flanke von rechts kam ein TSV-Spieler zum Abschluss, setzte die Kugel aber neben das Gehäuse von Brecht. Auf der anderen Seite, dann das Unfassbare. Über rechts setzte sich Iernutian gegen seinen Gegenspieler durch und passte auf N. Bastian quer. Mit seiner Direktabnahme setze er den Ball an den Innenpfosten. Von dort praller er an den langen Pfosten, wo Becker in Zirkusmanier den Ball zum 3:2 Siegtreffer in die Maschen hievte (89.). Danach sollte nichts mehr passieren.

Fazit: Die FC-Mannschaft kam ohne Emotionen und Einstellung in die erste Halbzeit und wurde prompt mit 0:2 bestraft. Nach einer klaren Kabinenansprache nahm die Mannschaft ihr Herz in die Hand und konnte das Spiel noch drehen. Die Truppe hat erkannt, was welche Einstellung und Leis-tung nötig ist, um in der Kreisliga bestehen zu können. Dies gilt es in den nächsten Partien von Beginn an abzurufen.

Es spielten: Julian Brecht – Tobias Theurer (59. Falk Becker), Marcel Gaus, Benjamin Thiel, Steffen Jenner (46.) – Luca Bastian, Marco Bastian (70. Rainer Bischoff), Steven Recchia, Sven Godec, Ovidiu Iernutian – Nico Bastian © J. B.

 

Spielvorschau/-rückblick

... lade Modul ...

Tabelle 1. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...

1. FC Nußbaum auf FuPa

Tabelle 2. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...

1. FC Nußbaum II auf FuPa



Neueste Nachrichten

Meist gelesen


Powered by Joomla!. Designed by: free joomla templates  Valid XHTML and CSS.